Sauerkirschernte bei der Besserwelt :) Rezepte Teil 1

Seit dem letzten Wochenende sind wir dabei unseren großen Kirschbaum abzuernten.

Es ist eine Halbsauerkirsche und wir freuen uns jedes Jahr wieder aufs Neue, wenn die Kirschen reif sind.Lässt man sie ganz ausreifen, bis sie ganz dunkel sind, dann schmecken sie herrlich süßsauer.

Aber da wir soviele Kirschen gar nicht alle sofort essen können, haben wir uns in den letzten Jahren allerhand verschiedene Rezepte einfallen lassen, um sie zu verarbeiten.

 

So gibt es bei uns jedes Jahr aufs Neue

  • Amarena-Kirschen

  • Amarenasirup

  • stückige Kirschmarmelade

  • pürierte Kirschmarmelade

  • Kirschwein

  • Kirschlikör

  • Kirschchutney

  • Rum-Kirschen

  • Kirschkernkissen

 An einigen Rezepten möchten wir euch nun teilhaben lassen.

In diesem ersten Teil gibt es nun für euch unsere Anleitungen für Amarena-Kirschen, Amarena-Sirup, die Kirschmarmeladen und die Kirschkernkissen.

 

 

DSC_0481

 

Als erstes nun das Rezept für unsere leckeren

Amarena-Kirschen

  • 1200 g entsteinte Kirschen (Steine bewahren wir immer auf für Kirschkernkissen)

  • 1000 g Rohrzucker

  • 200 ml Amaretto

  • 1/2 Vanilleschote

Die Kirschen mit dem Rohrzucker, dem Amaretto und der Vanilleschote (das Mark auskratzen und dazu geben und die Schote dann mit in den Topf legen) in einem Topf zum kochen bringen und danach auf kleiner Stufe ca. 45 min köcheln lassen (nicht zu stark kochen, sonst zerfallen die Kirschen). Danach die Kirschen mit einem Schaumlöffel entnehmen und in vorbereitete, gut gereinigte Gläser füllen. Mit etwas Sirup aufgießen und gut verschließen. Die Kirschen sind kühl und dunkel gelagert mindestens ein Jahr haltbar. Die Amarena-Kirschen schmecken toll zu Eis, Pudding oder Pfannkuchen!DSC_0483

DSC_0463DSC_0478

 

Amarena-Sirup

Nach dem Abfüllen der Amarena-Kirschen in die Gläser bleibt noch eine Menge Sirup über. Dieses könnt ihr ebenfalls in Gläser oder kleine Flaschen füllen und genau wie die Kirschen, kühl und dunkel gelagert mindestens ein Jahr aufbewahren. Das Sirup eignet sich für alles mögliche, wie z. B. als Verfeinerung von Sekt als Aperitif oder über Eis. Ebenso schmeckt es toll, wenn man ein paar Minzblätter mit Zitronenstückchen zerstößt, Amarena-Sirup zugibt und mit Wasser und Eis auffüllt. Auch über Mohnkuchen oder einfachem Rührkuchen schmeckt das Sirup genial, genauso wie im Milchreis.

 

 

Sauerkirsch-Marmelade stückig

  • 1000 g entsteinte Kirschen

  • 1 Paket Gelierzucker (2:1)

  • nach Wunsch zusätzlich z. B.: Vanilleschote, Minze, Rum, Mandelstückchen usw.

Alles zusammen in einen Topf geben und unter ständigem Stampfen aufkochen lassen. 3 – 4 min kochen und immer wieder umrühren. Danach in saubere vorbereitete Twist-Off-Gläser bis zum Rand füllen, sofort gut verschließen und dann kühl und dunkel aufbewahren.

 

 

Sauerkirsch-Marmelade püriert

Zubereiten wir das vorherige Rezept und vor dem Abfüllen in Gläser mit einem Pürierstab gut pürieren. So zubereitet können auch die „Stückchen-Hasser“ diese leckere Marmelade genießen 🙂

 

Kirschkern-Kissen

Auf diese Idee hatte mich meine jüngere Tochter gebracht. Seitdem werden auch die Kirschkerne bei uns nicht mehr weggeschmissen. Ich sammle sie beim Entsteinen der Kirschen in einer separaten Schüssel.

DSC_0497

DSC_0499Danach werden die Kerne in einem großen Sieb gewaschen. Dabei unter fließendem Wasser mit den Händen die Kerne gut aneinander reiben, damit das Fruchtfleisch sich löst. Danach nochmal gründlich abspülen. Jetzt müssen die Steine in einem Topf mit Wasser mindestens 20 min gekocht werden. Wir hatten das beim ersten Versuch nicht getan und hatten nach ein paar Tagen hohle, löchrige Kerne, da sich in den Kernen oft Larven befinden. Also das Kochen nicht vergessen. Danach abgießen und die Kerne einige Tage ausgebreitet an einem hellen, warmen (ruhig sonnigen) Platz gut trocknen lassen.

Mit Baumwoll- oder Leinenresten könnt ihr nun Kissen nähen und diese mit den Kernen füllen. Am besten keine Drucknöpfe, Reißverschlüsse oder sonstigen metalligen Gegenstände verwenden, da die Kissen meist im Ofen oder in der Mikrowelle erhitzt werden, und das Metall dann zu heiss wird. Beim Erhitzen am besten immer einen kleinen Behälter mit Wasser in den Ofen oder in die Mikrowelle mitgeben, da das die Brandgefahr verringert.

Angewendet werden können die Kirschkernkissen vielfältig. Sie sind sowohl wärme- als auch kältespeichernd.

Im warmen Zustand wirken die Kissen krampflösend und entspannend und können für Schulter- und Nackenverspannungen, Bauchkrämpfe (auch schon bei Babys), Rücken- und Kreuzschmerzen, Monatsbeschwerden u. ä. eingesetzt werden. Dazu einfach erhitzen und dann 20 min auf den schmerzenden Bereich legen. Vorgang bei Bedarf wiederholen. Man kann die Kissen erhitzt ebenso anwenden bei Hexenschuss, Rheuma,  Muskelzerrungen und Erkältungen. Auch bei kalten Füssen helfen die Kirschkernkissen wunderbar.

Im kalten Zustand (aus dem Gefrierfach) sind die Kirschkernkissen ebenso vielfältig einsetzbar so z. B. für Stauchungen und Prellungen, Kopfschmerzen, bei schmerzenden geschwollenen Augen, Zahnschmerzen, bei Fieber als Wadenwickelersatz.

Und nicht zuletzt kann man die Kissen auch bei Raumtemperatur als Massagekissen für Finger und Füsse verwenden.

 

DSC_0488

So, das war nun der erste Rutsch unserer Rezeptideen zur Kirschernte. Wir ernten jedes Jahr soviele Kirschen, dass wir neben unserem Eigenbedarf auch für Geschenke für Freunde, Verwandte und Bekannte produzieren. Hübsch verpackt kommen diese Geschenke immer supergut an, viel besser als z. B. gekaufte Süßigkeiten oder Blumen 🙂

 

Viel Spaß beim Nachmachen und bis zum nächsten Mal 🙂 Eure Besserwelt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s