Je ne suis pas Charlie

Nochmal kurz vorab zu Pegida und Anti-Pegida und dann zu „Je suis Charlie“

Beide Seiten haben ihre Argumente, die man teilweise auch nachvollziehen kann.

Die einen sagen, es geht nicht gegen Ausländer oder um Fremdenhass, sondern um…….und dann zählen sie auf wofür Pegida alles stehen soll und lesen das Positionspapier vor und da sind natürlich auch eine Menge Punkte bei, für die wir auch einstehen, sie vergessen aber, von wem Pegida inszeniert wurde und wofür sie benutzt werden.

Und die anderen gehen gegen Pegida auf die Straße, weil sie die Pegida-Demonstranten mit Rassisten gleichsetzen und ein Zeichen setzen wollen FÜR Toleranz (benehmen sich aber gleichzeitig intolerant) und sehen nicht, dass sie gegen sich selbst auf die Straße gehen, weil der Großteil der Pegida-Anhänger eben keine Rassisten sind, sondern ihre Unzufriedenheit mit der Regierung ausdrücken wollen…Also vollkommen falsch eingesetzte Energie, ein Spielball, der Politik, die genau das so wollte, dass wir aufeinander losgehen…Einfach nicht mehr hingehen, auf KEINE dieser Demos…sondern wieder unser eigenes Ding machen. Uns wieder auf das konzentrieren, was wirklich schief läuft. Natürlich bin ich auch gegen Rassismus, aber ich renne doch nicht mit unseren Politikern –  denen wir vollkommen egal sind und wo es seit Jahren nur noch darum geht, was Lobbyisten wollen und wie man die Freiheit der Bürger noch weiter einschränken kann –  gegen Menschen, nur weil diese dazu aufrufen.

Und selbst die Medien im Ausland können sich ihre Artikel so zurecht rücken, wie sie sie gerade brauchen: „Nazis in Deutschland wieder unterwegs“ „Linke gegen Rechte“ usw. Solange sie auf beiden Seiten genügend Demonstranten haben, die sie fotografieren können, liefern wir jede Schlagzeile die sie brauchen!

Genau wie dieses „Charlie“-Ding….

Wo sind denn alle Menschen, wenn es z. B. um die 2000 Toten durch die Boko-Haram geht…??

http://www.huffingtonpost.de/2015/01/08/boko-haram-terror-sekte-tote_n_6437340.htm

2000!!!!! Abgeschlachtet!!!!

Wo schreiben wir denn „Je suis Baga“

Wo sind denn die Menschen, die für diese Menschen auf die Straße gehen???

Man gibt uns die Toten in Frankreich in ALLEN Medien Tag für Tag auf den Präsentier-Teller, noch VOR diesen tausenden anderen toten Menschen und schon sind wir alle Charlie???? Teilen diesen – ja fast schon – SLOGAN auf all unseren Facebook-Pinwänden? Wenn man sich die Karikaturen teilweise anschaut und plötzlich ist die halbe Welt Charlie, wie sieht das in manchen Teilen der Welt aus? Oder wie sieht das aus für Menschen, die in Ländern wohnen, wo ganz andere Opferzahlen zu beklagen sind? Wo täglich Kinder, Frauen, Männer hingerichtet werden?

NEIN!!! Ich bin nicht Charlie, ich bin MENSCH und JEDER Tote zählt gleich, jeder gewaltsam Umgekommene ist ein Toter zuviel, egal, wo er zu Tode kam und durch wen. Wir müssen einfach verstehen, dass wir instrumentalisiert werden. Man setzt uns eine Pegida vor die Nase, dann eine Anti-Pegida und dann tötet zeitgleich eine „islamistische Terrorgruppe“ Menschen. Wir werden nicht islamisiert und uns DROHT auch keine Islamisierung, aber wir werden INSTRUMENTALISIERT, dazu getrieben, das zu denken, schon seit JAHREN. Schaut euch die Titelseiten des Spiegels an in den letzten Jahren. Man setzt uns einen Floh ins Ohr und sagt uns gleichzeitig, dass es ja gar nicht so ist. Da geht es gegen eine Religion und wir werden benutzt.

Charlie Hebdo bringt seit Jahren Mohammed-Karikaturen, manchmal wirklich an Geschmacklosigkeit kaum zu überbieten, und das sogar für unseren westlichen Geschmack hier!! Haben alle „Je suis Charlie-Leute“ sich diese Bilder wirklich alle mal angeschaut? Nein, ich bin jetzt nicht der Meinung, dass man Menschen deswegen töten darf. KEINESFALLS ich bin gegen das Töten von Menschen. Aber ich will damit sagen, dass man Hintergründe und vor allem Instrumentalisierungen kennen und erkennen muss um zu sagen „Je suis soundso“ .

Ein Mitarbeiter bei Charlie Hebdo hatte es mal gewagt, kritische jüdische Karikaturen in diese Zeitung zu setzen. Er wurde abgemahnt, sollte sich entschuldigen, und wurde, als er dieses nicht tat, entlassen. Wieso ruft man nach Meinungsfreiheit, wenn es gegen islamkritische Karikaturen geht, aber gleichzeitig ist es Antisemitismus, wenn es  jüdisch-kritische Karikaturen sind? Wo soll der Unterschied sein? Der Unterschied ist ganz klar, das eine ist gezielt gewollt, das andere nicht. PUNKT

Hier noch ein Artikel (von einer Seite, mit der ich nicht immer meine Meinung teile), aber er trifft diesmal die Sache ganz gut:

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/01/ich-bin-charlie-trieft-vor-heuchelei.html

Das ist für mich alles eine Riesenshow, eine menschenverachtende Show und wir können sie nur stoppen, wenn wir weder Publikum sind, noch Statisten oder gar DArsteller dieser Show. Wir müssen uns da rausziehen!!

Wieder hin zu den Dingen, die man mit diesem ganzen Theater, dass jetzt hier abgezogen wird, wunderbar überspielen möchte. Wir dürfen uns nicht ablenken lassen und uns schon gar nicht gegeneinander aufhetzen lassen!

Update:

Und wenn ich mir jetzt diesen Riesenhype um die neue Ausgabe anschaue, wird mir schlecht! Neue Karikaturen und millionenfache Anfragen. Innerhalb von Minuten in Frankreich ausverkauft und und in Deutschland ebenfalls ein Riesenrun. Jeder will dabei sein, jeder will in sein. Nein, für mich hat das mit Solidarität nichts zu tun. Es ist wie Öl ins Feuer giessen. Und viele werden es als Provokation sehen. Hat für mich was von: ich provoziere dich jetzt jahrelang auf primitivste Weise und sage, wie gefährlich du bist, und wenn du dann so richtig wütend geworden bist und zurückschlägst, dann sag ich allen, dass ich recht hatte. Wobei man dazu noch sagen muss, dass die große Masse der Muslime nicht mal das Bedürfnis hat, zurückzuschlagen,was doch zeigt, wie friedfertig sie sind. Müsste man mal mit jemand anderem machen, dann….

Und noch ein toller Artikel, den ich gerade gefunden habe: http://www.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fwww.broeckers.com%2F2015%2F01%2F14%2Fich-bin-kein-charlie-mehr%2F&h=YAQH-k-nD

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s